24.05.2022

Eine Zugfahrt des Lebens

10 Jahre Caritas SeniorenHaus Bischmisheim

„Wir freuen uns endlich wieder gemeinsam feiern zu können“, freudig begrüßte Einrichtungsleitung Tina Müller alle Bewohner, Mitarbeitenden, Angehörigen und Gäste zum diesjährigen Jubiläumsfest in Bischmisheim. Hierzu wurde der Innenhof des Caritas SeniorenHauses Bischmisheim mit reichlich bunten Luftballons, Girlanden und Blumen dekoriert. Stehtische und Sitzgelegenheiten luden zum gemeinsamen Austausch und Verweilen ein.


Eröffnet wurde das Jubiläumsfest mit einem gemeinsamen ökumenischen Gottesdienst. Gestaltet von Pastor Peter Serf, Pfarrer Uwe Herrmann und Organist Michael Gorius sowie Edeltraud Bur, die den Gottesdienst gesanglich begleitete. „Zehn Jahre zu feiern ist eine gute Idee, denn wir kennen ja alle das alte gute Sprichwort 'man soll die Feste feiern wie sie fallen'. Wir haben in den letzten Jahren auf ziemlich viele Feste verzichten müssen, umso schöner, dass dies wieder geht“, freute sich auch Pfarrer Uwe Herrmann.


Nach einem stärkenden Mittagessen startete sogleich das bunte Unterhaltungsprogramm. Unter anderem begeisterte Brigitta Mattieo am E-Piano und Akkordeon sowie Faik Dachdamirov mit dem Cello die Anwesenden mit Darbietungen zu „So ein Tag“ oder auch „My Way“.


„Es freut mich sehr, wie ausgelassen die Stimmung heute in Bischmisheim ist“, betonte cts Geschäftsführer Rafael Lunkenheimer bei seiner Eröffnungsrede. „Es ist so, als hätte es die vergangenen beiden Pandemie-Jahre nicht gegeben. Aber ich erinnere mich noch sehr gut daran, dass vor zwei Jahren das Caritas SeniorenHaus Bischmisheim als erste Einrichtung der cts einen größeren Corona-Ausbruch zu verkraften hatte. Auch wenn die Ungewissheit über den Ausgang dieser Situation groß war – der Zusammenhalt und das Engagement aller Mitarbeitenden war überaus beeindruckend. Alle waren füreinander und für die Bewohnerinnen und Bewohner rund um die Uhr da. Dafür möchte ich mich noch einmal herzlich Dank und meine größte Bewunderung aussprechen.“


Dieser starke Zusammenhalt und das große Engagement aller Mitarbeitenden bleibt auch dem Bezirksbürgermeister von Bischmisheim nicht verborgen. „Als vor gut 15 Jahren die Idee für den Neubau eines modernen SeniorenHauses für Bischmisheim vorgeschlagen wurde, waren wir sehr froh über die Bauinitiative. Denn schon damals war der Bedarf an seniorengerechtem Lebensraum vorhanden – und das ist auch noch heute so“, sagte Bezirksbürgermeister Daniel Bollig. „Aber auch wenn das Wort ‚Seniorenheim‘ nicht gerne gehört wird, ist es hier in Bischmisheim doch ganz anders. Hier ist es wirklich ein Heim, ein geschütztes Umfeld für die Bewohnerinnen und Bewohner. Sie fühlen sich wohl und geborgen. Einfach wie Zuhause. Das höre ich von den Bewohnern immer wieder – und das verdanken wir nur Ihnen, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.“


Einen großen Dank, den auch Gesundheitsminister Dr. Magnus Jung und Einrichtungsleitung Tina Müller an die Mitarbeitenden zurückgegeben können. „Das Leben und Arbeiten hier in Bischmisheim ist wie eine Zugfahrt. Eine Zugfahrt des Lebens – mit Haltestellen, Umwegen und Zielen“, erklärte Tina Müller. „Diese Reise erleben wir mit Freude, aber auch mal Leiden, denn manchmal verlässt uns jemand an einer Haltestelle. Aber dann steigt auch wieder jemand Neues ein. Mitarbeitende wie Bewohnerinnen und Bewohner. Und so beginnt immer wieder eine neue Fahrt, mit tollen Passagieren und tollen Erlebnissen.“


Das Caritas SeniorenHaus Bischmisheim zeichnet sich seit mehr als zehn Jahren nicht nur für die Bewohnerinnen und Bewohner als ein neues Zuhause mit professioneller Unterstützung, Pflege und Begleitung aus. Es ist auch ein Ort, an dem die Mitarbeitenden eng zusammengewachsen und dem Haus bereits seit vielen Jahren treu sind. Nun wurden sie und auch „Ehrenamtsengel“ Herr Kamy im Rahmen des Jubiläumsfestes mit einem kleinen Präsent geehrt.


Als Höhepunkt am Nachmittag überraschte eine Sitztanzgruppe mit einem stimmungsvollen Auftritt alle Anwesenden, der für reichlich Applaus und gute Stimmung sorgte. „Hier ist ja richtig was los“, lobte ein Besucher das vielfältige Programm des Festes, denn neben Kinderhüpfburg, einem spannenden Boulewettbewerb und einer ordentlichen Erfrischung vom Eiswagen sorgte auch Zauberer Ludwin aus Köllerbach für einen spannenden Nachmittag und gab knifflige Tricks zum Besten. Für einen ausgelassenen und stimmungsvollen musikalischen Rahmen sorgte der Orchesterverein Bischmisheim e.V. und die Live-Band ‚Corona‘.

Caritas SeniorenHaus Bischmisheim Lindenweg 3, 66132 Bischmisheim 06 81 / 9 89 01 - 0 0681 - 98901 – 109 info@seniorenhaus-bischmisheim.de
Tina Müller
Hausleitung
Tina Müller
Sabine Wirtz-Dellwing
Pflegedienstleitung
Sabine Wirtz-Dellwing
Martina Klein
Leitung Soziale Begleitung
Martina Klein